Kleingärtnerverein Zur Hansekogge e.V. 1968
Kleingärtnerverein Zur Hansekogge e.V. 1968 

Wo sich die Fähren begegnen - der Stadtgarten in Vegesack

Von Vegesack aus kann man sich nicht nur mit einem Boot in Richtung weserabwärts zur Nordsee oder weseraufwärts gen Bremen aufmachen, man kann den Fluß auch mit der Fähre von Vegesack nach Lemwerder queren.

 

Oder aber man begibt sich von Vegesack auf zu einer botanischen Weltreise - bequem zu Fuß, ohne Angst haben zu müssen, auf dieser Weltreise seekrank zu werden!

Vor mehr als 200 Jahren legte der Vegesacker Arzt und Botaniker Albrecht Wilhelm Rot am steilen sandigen Hang seines Grundstückes an der Weser einen botanischen Garten an. Freunde und Kapitäne brachten ihm Bäume und Sträucher von ihren Reisen aus fernen Ländern mit - so dass der Garten stetig wuchs!  

 

Oberhalb des Steilhanges liegen viele prachtvolle Stadtvillen Bremer Kaufleute, Reeder und Kapitäne -Teile der zu den Villen gehörenden Gärten wurden später dem Botanische Garten hinzugefügt, so dass er heute zwei Hektar mißt.

 

Viele Treppen, Wege, Terrassen führen von der Weserstraße hinab zur Weser (oder von der Weser den Steilhang hinauf zur Weserstraße - welche Richtung man auch immer wählen mag!) - auf ihnen kann man bequem den Botanischen Garten durchqueren.

 

Geht man von der Weser die Treppen hinauf zur Aussichtsplattform hoch zum Vegesacker Balkon, dann wird man mit einem herrlichen Panoramablick über die Weser belohnt.

 

Durch die Vertiefung derr Weser "rutschte" der Strand in den Fluß. So wurde 1974 – quasi als Verlust für den Strand – mit dem Bau  der Uferpromenade begonnen: als Teil der „Maritimen Meile“ vom Schulschiff Deutschland über den Fähranleger hin zum Schlepper Regina. Vom Schulschiff Deutschland bis zum Schlepper Regina sind es 1852 m – also genau eine Seemeile.

Seit 1995 ergänzt das Rosarium unterhalb des Vegesacker Balkons den Botanischen Garten - Die Skulpturen Zeus und Herakles aus dem Garten des ehemaligen Vegesacker Ortsamtes fanden 2012 hier ihr neues Zuhause.

Die Stele und Sandbirke erinnern an den 250. Geburtstag von Albrecht Wilhelm Roth. (Errichtet 2007)

Und natürlich ist auch an die kleinen Nixen und Matrosen gedacht: Sie können die Sandkiste entdecken, ein Piratenschiff entern, um die Wette rutschen und eine Steinschaukel in Schwingung versetzen!

Beim alljährlichen Vegesacker Festival Maritim bildet der Botanische Garten eine phantastische Kulisse für die vielen internationalen Musiker- und Shantygruppen  -  wie die Pflanzen, Bäume und Sträucher des Botanische Garten von der Artenvielfalt auf unserem Planeten erzählen, so sind diese Musiker Botschafter  ihrer jeweiligen Länder und singen und berichten vom schweren und entbehrungsreichen Alltag der Matrosen auf See, vom Anker hieven und Segel setzen, vom Leid des Abschieds von ihren Familien und ihren Bräuten in jedem Hafen, von ihren abenteuerlichen Reisen rund um die Welt, von Piraterie und Schiffbruch, von schikanierenden Maaten und bösartigen Offizieren, von Aufsässigkeit und Meuterei, von Stürmen und vom Kaventsmann, von Nixen und Riesenkraken  -  und manchmal auch von glücklicher und gesunder Heimkehr ....

 

Alle Bilder auf dieser Seite: Jenifer M. und BeMy (19.07.2017)

 

Link zum Stadtgarten Vegesack:  ... mehr

 

[veröffentlicht: 24. Oktober 2019]

Hier finden Sie uns

Kleingärtnerverein

Zur Hansekogge e.V. 1968

28197 Bremen

 

Freie Gärten

 

Unser Gartengelände - Blick von oben

Kontakt

Kleingärtnerverein

Zur Hansekogge e.V. 1968

 

E-Mail-Adresse:

info@kgv-zur-hansekogge.de

 

Zum Kontaktformular

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kleingärtnerverein Zur Hansekogge e.V. 1968